Back to Top
 

Coverage

Freie Flächen, eine sensible Nutzung großer Textflächen und ein nicht-traditionelles Ausdruckskonzept sind die Besonderheiten des Coverage-Designs. Die Überschriften ermöglichen es, groß- und kleinformatige Fotos ihrer Wichtigkeit nach zu ordnen und ihnen genau so viel Platz zu geben, wie ihnen gebührt. Die Seiten werden nummeriert und es steht eine große Menge an Designvarianten (Vorlagen) zur Verfügung.

Verwendete Schriftarten: Petit Formal Script (Schriftvorschau), Tinos (Schriftvorschau)

 
 
fotobucher-design-bontia.jpg